| Team-Entwicklung

Der Begriff „mindset“ ist in aller Munde

Die bisherigen Methoden zur Umsetzung von Veränderungsprozessen und zur Entwicklung neuer Produkte reichen nicht mehr aus. Die Herausforderungen an die Geschwindigkeit in der globalisierten und zunehmend digitalisierten Welt werden rasant größer. Das erfordert neue Methoden, die helfen, sich mit Kreativität diesen neuen Herausforderungen zu stellen.

Diese Methoden sind z.B. Design Thinking, Scrum, Social Intranent oder das Führen von MitarbeiternInnen auf Augenhöhe. All diesen Methoden ist gemein, dass sie einen neuen mindset verlangen – eine andere „Innere Haltung“ als Voraussetzung zur Bewältigung der neuen Herausforderungen.

Dabei geht es um Fragen: Was sind die Bedürfnisse der Menschen? Wie kann Neugier kultiviert werden? Wird Vielfalt zugelassen? Reicht das Vertrauen, in iterativen Schritten voranzukommen, um das Ziel zu erreichen? Ist das frühe Scheitern ein willkommener Teil des Prozesses? Wie wird das Erlernte den Kollegen vermittelt? Hat der Chef die Fähigkeit, seine MitarbeiterInnen moderierend und motivierend zu führen oder spielt die Hierarchie immer noch eine dominante Rolle?

Das sind spannende Fragen; denn dieser mindset entspricht der Denk- und Herangehensweise der jüngeren Generation. Sie hat eine Riesenchance, den anstehenden Herausforderungen mit dem neuen mindset zu entsprechen.