| Mediation

Systemgesetz 1 – Recht auf Zugehörigkeit

Peter kommt aus der Schule nach Hause: "Lars hat mich nicht zu seinem Geburtstag eingeladen! Der ist jetzt nicht mehr mein Freund!" Peter ist unglücklich und tief verletzt. Peter wurde ausgeschlossen; damit ist das Systemgesetz 1 - "Recht auf Zugehörigkeit" verletzt.
Zugehörigkeit ist für jeden Menschen ein existenzielles Bedürfnis, weil Gemeinschaft für jeden von uns Schutz, Geborgenheit, Sicherheit bedeutet. Zugehörigkeit hat über die Menschheitsgeschichte das Überleben unserer Vorfahren gesichert.
Wir kennen Ausschluss bis heute als Höchststrafe, z.B. in der katholischen Kirche als Exkommunikation, Adam und Eva wurden aus dem Paradies vertrieben, Wolf Biermann durfte nicht zurück nach Hause aufgrund des Einreiseverbots und musst im Westen bleiben. Das sind ja lauter Extrembeispiele!
Aber ist uns bewusst, dass wir die Anderen ausschließen, wenn wir über sie reden? In Unternehmen werden Menschen ausgeschlossen, z.B. wenn ein neues Team  für eine Sonderaufgabe zusammengestellt wird und einzelne Mitarbeiter "übersehen" werden. Das passiert oft unbedacht, teilweise mit einer positiven Absicht, kann aber auf die betroffene Person fatale Wirkung haben.